Demnächst «WILLKOMMEN AN BORD»

von Elsa Bergmann
Überarbeitung und Inszenierung für das Senioren-Theater St.Gallen: Beatrice Mock;
Regie: Beatrice Mock

Spielzeit: 31. August 2024 – 26. April 2026

Die 25. Produktion des Senioren-Theaters St. Gallen ist ein Lustspiel «Willkommen an Bord»

Fahren Sie mit? Das Seniorentheater nimmt Sie mit auf die «MS Allegra»
und verspricht anregende Gesellschaft, positives Wetter und dramatische Wendungen!

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön!
Das weiss die Crew der «MS Allegra» genau – Kapitän, Stewardess Lucy und Reinigungsfachkraft Leni geben schliesslich ihr Bestes, um den Gästen der Mittelmeer-Kreuzfahrt ein einmaliges Erlebnis zu verschaffen.
Das ist im Fall von Frau Wüthrich nicht einfach, sie hat Bedenken wegen der Sicherheit.
Für andere wird die Fahrt nicht nur einmalig, sondern auch unvergesslich:
Frau Flückiger entdeckt derart das positive Denken, dass Herr Flückiger sich zunehmend um die Familien-Finanzen sorgt. Frau Roth hingegen versteht die Welt nicht mehr: Was ist in ihre Freundin und Mitreisende Gertrud gefahren? In ihrem Alter derart dem Passagier Viktor zu verfallen, wo zuhause doch Gatte Hugo auf sie wartet.
Und überhaupt: Wer ist dieser Viktor?

Sehen Sie selbst.

Dauer 75 Minuten ohne Pause

Das Senioren-Theater St. Gallen freut sich auf Ihren Besuch
und wünscht gute Unterhaltung.

--------------- Noch kurze Zeit im Programm --------------- «IM PARK»

von Ruth Weymuth
Überarbeitung und Inszenierung für das Senioren-Theater St.Gallen: Andrea Richle / Beatrice Mock;
Regie: Beatrice Mock

Spielzeit: 2022 – 21. April 2024

Die 24. Produktion des Senioren-Theaters St. Gallen ist die Komödie «Im Park».

Heiteres Theaterstück über den Sinn des Lebens.

Der Park mitten in einer Kleinstadt ist ein idealer Begegnungsort für Menschen verschiedenster Lebensart.
Zum Beispiel die naive, kleinkarierte Frieda.
Oder Hedi, die eigentlich ganz anders ist als es den Anschein macht.
Oder Anna, die liebevolle Grossmutter.
Oder Kurt, der wohlhabende, etwas verbitterte Geschäftsmann.
Oder Isabella, die frischpensionierte attraktive, lebensfrohe Sekretärin.
Oder die beiden unbemittelten Lebenskünstler Jim und John mit einer erfrischenden Lebenseinstellung.
Oder der Polizist, der auf seinen Kontrollgängen gerne auf ein Schwätzchen innehält.
Sie alle treffen sich hier spontan und ungezwungen.
Inmitten dieser fröhlichen, traurigen, kritischen, positiven Menschen steht eine Statue mit einem seltsamen Eigenleben. Sie sieht, hört, weiss alles.
Möchten Sie es auch wissen? Dann kommen Sie und schauen sich das Geschehen an.

«Gsehnd Sie, so chan mer sich tüsche i de Mänsche»

Dauer 70 Minuten ohne Pause

Das Senioren-Theater St. Gallen freut sich auf Ihren Besuch
und wünscht gute Unterhaltung.